10. Juni 2019 | Veranstaltungen

Neue Partnerschaft für industrielle Verpackungen

Luca Moltrasio, CEO ST BlowMoulding, Jörg Strohmann, Geschäftsführer AST Kunststoffverarbeitung und Martin Graziadei, Managing Partner ST BlowMoulding (v.l.)
Luca Moltrasio, CEO ST BlowMoulding, Jörg Strohmann, Geschäftsführer AST Kunststoffverarbeitung und Martin Graziadei, Managing Partner ST BlowMoulding (v.l.)
Quelle: ST BlowMoulding

Kürzlich besiegelte der Blasformmaschinenhersteller ST BlowMoulding aus der Schweiz die strategische Partnerschaft mit der AST Kunststoffverarbeitung GmbH als multinationalen Anwender sowie der W. Müller GmbH als Zulieferer und Spezialist für Mehrschicht-Extrusionsköpfe. Damit will das Unternehmen mit seinen Blasformmaschinen den Markt für industrielle Verpackungen erschließen.

Demonstration auf der K

Mit der ECT 880 CoEx3 Blasformmaschine, die AST Kunststoffverarbeitung zukünftig einsetzen will, sei die Produktion von 3-Schicht-Kunststofffässern bis zu 220 l möglich. Die schweizer Maschinenbauer hätten ein Konzept entwickelt, welches exakt auf diese Anforderungen zugeschnitten wurde. Die individualisierte Maschine für die Herstellung von L-Ring-Fässern wird auch auf der diesjährigen K bei ST BlowMoulding in Halle 14, Stand B04 ausgestellt.

K: Halle 14, Stand B04

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed