15. Juli 2019 | Packstoffe + Packmittel

5. Report zum Weltmarkt für Polypropylen

Der neue Report erwartet, dass der Umsatz für Polypropylen bis 2026 um durchschnittlich 4,9 % pro Jahr wachsen wird
Der neue Report erwartet, dass der Umsatz für Polypropylen bis 2026 um durchschnittlich 4,9 % pro Jahr wachsen wird
Quelle: Ceresana

Polypropylen (PP) ist nach Polyethylen der weltweit meistproduzierte Standard-Kunststoff. Er kann vielseitig verarbeitet und eingesetzt werden, zum Beispiel für Verpackungen über Haushaltsgeräte und Kleidung bis hin Fahrzeugen. Das Marktforschungsunternehmen Ceresana hat bereits zum fünften Mal den Weltmarkt für Polypropylen untersucht.

Verpackungshersteller sind Hauptabnehmer

Der bedeutendste Absatzmarkt für Polypropylen im Jahr 2018 waren flexible Verpackungen: Insgesamt 16,4 Mio. t wurden zu Folien, Beuteln, Säcken und Tüten verarbeitet. Weitere 15,5 Mio. t PP wurden für die Herstellung von Behältern und Deckeln für Lebensmittel, Chemikalien, Industrie- und Haushaltsprodukte verwendet. Dahinter folgte die Nachfrage für die Anwendungsgebiete Konsumprodukte und Fasern. Insgesamt wurden 2018 fast 23,6 Mio. t Polypropylen mittels Spritzguss verarbeitet.

Die Studie in Kürze:

Die Studie enthält eine umfassenden Darstellung und Analyse des globalen Marktes für Polypropylen, einschließlich Prognosen bis 2026 über die Verbrauchsentwicklung, Umsatz sowie Produktion. Zudem werden die einzelnen Anwendungsgebiete von Polypropylen untersucht (u.a. Verpackungsfolien, Beutel, Säcke und Tüten, Fasern und Elektrik bzw. Elektronik). Die Länderbetrachtung bezieht sich auf die 27 Länder wichtigsten Länder in einer Einzeldarstellung. Dazu kommen Unternehmensprofile der bedeutendsten Hersteller von Polypropylen, gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kapazitäten und Kurzprofil. Ausführliche Profile werden von 87  Herstellern geliefert, z.B. China Petroleum & Chemical Corp. (Sinopec Corp.), LyondellBasell Industries N.V., Braskem S.A., China National Petroleum Corporation (CNPC), Saudi Basic Industries Corp. (SABIC), Total S.A., Reliance Industries Ltd., China Energy Investment Corporation (China Energy), ExxonMobil Corporation und Borealis AG.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed