13. September 2018 | Verpackungstechnik

Neuer Schlauchformer für Industrieverpackungen

Die RKW SE aus Frankenthal hat weitere vier Millionen Euro in den Standort Echte investiert, um den modernsten Schlauchformer für Industrieverpackungen in Betrieb zu nehmen. Das Familienunternehmen will damit verschiedene Varianten seines ProVent Kunststoffsacks sowie FFS-Folien produzieren.

„Die neue Anlage ist eine Folgeinvestition zum Druckzentrum im Jahr 2016, mit der wir den Bedarf an hochwertigen Druckmotiven bedienen. Mit dem Schlauchformer gehen wir nun den nächsten Schritt und richten den Fokus auf präzise und individuelle Konfektion“, so Echte-Standortleiter Johannes Heintges. Zusammen mit der Erweiterung der Müllsackproduktion betrüge das Investitionsvolumen am Standort Echte rund vier Millionen Euro.

Weniger Materialeinsatz, mehr Nachhaltigkeit
Durch eine besondere Wickeltechnik des Schlauchformers werde bei schmalen Rollen mit geringem Durchmesser eine hohe Wickelqualität erreicht. Für weniger Materialeinsatz und eine höhere Nachhaltigkeit bei gleichbleibender Produktqualität sorge die zentrale Steuerung.

Aufgrund dessen sei die Maschine aktuell der modernste Schlauchformer am Markt und könne durch Abstimmung mit der Flexodruckanlage exakt zugeschnittene Sacklösungen bei kurzen Lieferzeiten garantieren. Ein Schwerpunkt liege auf kleinen Gebindegrößen, aber es ließen sich verschiedenste individuelle Sackgrößen mit unterschiedlichen Entlüftungsvarianten realisieren.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed