25. März 2019 | Packstoffe + Packmittel

IBCs für mehr Effizienz in der Supply Chain

In der Supply Chain nehmen industrielle Verpackungen eine zentrale Rolle ein. Besonders in anspruchsvollen Branchen spielen sie für Lagerung und Transport von Füllgütern eine nicht unwesentliche Rolle. Bereits seit 2003 beliefert Schütz, Selters, die Stuttgarter Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik, Hersteller von Lacken für Fahrzeug-Interieurs und -Exterieurs über PKW-Karossen und Nutzfahrzeugen bis hin zu Hausgeräten und der Möbelindustrie, mit IBCs. Inzwischen hätten die Westerwalder auch zum Großkunden der Stuttgarter, dem Automobilzulieferer Samvardhana Motherson Peguform (SMP Automotive), Kontakt.  

Neue IBC-Lösung

Wörwag und SMP suchten nach einer Lösung, um beim Abfüllen und in der späteren Verarbeitung von Klarlacken sowie Primern nachhaltig das Kontaminationsrisiko zu minimieren. Die Lösung: Ein IBC der Cleancert-Linie, prozessunterstützend zusätzlich ausgestattet mit einem Impeller sowie einem S56x4-Spund. Durch den integrierten Impeller könne der Container von der Befüllung bis zur Entnahme über die gesamte Supply Chain hinweg geschlossen bleiben. Trotzdem werde ein effektives Aufrühren (80 bis 110 Umdrehungen/Minute) des Inhalts ermöglicht. Das System sei für alle 1000 l und 1250 l Ecobulk-Typen mit Einfüllöffnung DN 150 und DN 225 erhältlich.

Prävention und Tracing

Basis für die Entwicklung der Cleancert-Produktreihe war die Zertifizierung aller Produktionsstandorte nach der Industrienorm FSSC 22000, verbunden mit der Implementierung zahlreicher Vorgaben im Rahmen des HACCP- beziehungsweise FMEA-Konzepts. Sie gelten für die Gebäude, die Anlagen sowie das gesamte Produktionsumfeld. Die IBC-Innenbehälter würden nach dem Blasvorgang in die Endmontage transferiert und verbaut. Jeder Produktionsschritt und jede Komponente sind laut Schütz eindeutig über ein Barcode-System der entsprechenden Verpackung zuzuordnen.

Direkter Anschluss des IBCs inklusive Impeller und Rührwerkantrieb per 2-Zoll Camlock an die Produktionslinie
Direkter Anschluss des IBCs inklusive Impeller und Rührwerkantrieb per 2-Zoll Camlock an die Produktionslinie
Quelle: Schütz Packaging Systems
Glänzendes Ergebnis: Stoßstangen in der Lackierstraße bei SMP
Glänzendes Ergebnis: Stoßstangen in der Lackierstraße bei SMP
Quelle: Schütz Packaging Systems

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed