17. Juni 2019 | Verpackungstechnik

Optimierter Kombipacker

Optimierter Kombipacker
Der neue Kartonaufrichter 1400 s von Sema Systemtechnik mit integriertem Top-Loader
Quelle: Sema Systemtechnik

Die Sema Systemtechnik GmbH hat jüngst eine nochmals optimierte Version ihres kompakten Kartonaufrichters 1400 s auf den Markt gebracht, die sich durch eine erhöhte Leistung sowie größere Flexibilität auszeichnet und vor allem für die Milchwirtschaft konzipiert ist. Der Kombipacker mit integriertem Top-Loader kann jetzt – je nach Packungsgröße und Packformat – bis zu 18.200 Becher pro Stunde bzw. maximal 35 Trays oder Steigen pro Minute verarbeiten.

Aus allen gängigen Kartonsorten von Vollpappe bis B-Welle sind formatflexibel sowohl offene Trays als auch Lochsteigen mit Stützlaschen und Mittelstegverklebung herstellbar. Zur hundertprozentigen Wiederholgenauigkeit bei der Verklebung werden alle Faltbewegungen gegen Kerne durchgeführt. Durch den modularen Aufbau der mit Servoantrieben ausgestatteten Anlage können nunmehr auch Zusatzkomponenten wie Deckelapplikatoren, Entstapelmagazine für Plastik-Trays oder etwa ergänzende Zuführsysteme für extern manschettierte Becher bei der Konstruktion berücksichtigt werden.

Der vollkommen in Edelstahl ausgeführte neue Kartonaufrichter zeichnet sich zudem durch weitere interessante technische Besonderheiten aus. Durch die Bereitstellung in Becherschnecken lassen sich zum Beispiel auch solche mit Stülpdeckeln ohne Beschädigung verpacken. Darüber hinaus können ebenfalls ovale Becher entsprechend dem Packformat ausgerichtet werden. Ein mechanisches Greifsystem sorgt für ein sicheres Absetzen in die Steige.

Ferner ist die Anlage zur einwandfreien Becherverarbeitung mit dem Sema-Handlingmodul ausgerüstet. Dieses ist ebenso wartungsfrei wie die beschichteten Wellen, deren Einsatz den Verzicht auf eine Zentralschmierung ermöglicht. Eine neue Formatteilsystematik schließt Fehler beim Umbau aus und verkürzt dessen Zeitaufwand. Gleichzeitig wird die richtige Verwendung aller Wechselteile geprüft und im HMI angezeigt, wenn die Umstellung vollständig und richtig durchgeführt wurde. Des Weiteren ermöglicht eine Analyse-Software die schnelle Lokalisierung und Beseitigung etwaiger Störungen.

Neben Kartonaufrichtern umfasst das umfangreiche Herstellungsprogramm des in  Hüllhorst ansässigen, inhabergeführten mittelständischen Endverpackungs-Spezialisten  u.a. Setzpacker, Wrap-around-Kartonierer, Manschettierer, periphere Fördertechnik und Sonderlösungen. Außer der Molkerei-Industrie sind Lebensmittelhersteller und Getränkeproduzenten dominante Kundengruppen des ostwestfälisch-lippischen Unternehmens.

Redigiert von Maren Oellerich

nach oben drucken RSS-Feed