16. Dezember 2013 | Produkte

Aus dem Handel: Das Ü-Ei zieht sich festlich an...

Aus dem Handel: Das Ü-Ei zieht sich festlich an...
Trendthema Jahreszeitenverpackung.
Quelle: chl

2014 feiert das Kinder-Überraschungsei seinen 40. Geburtstag: An seiner Form hat sich seither nicht viel verändert. Seit dem ersten Tag an ist das 20-Gramm-Schokoei in Silberfolie eingehüllt; es ist damit gas- und luftdicht verpackt, wobei den Sammler eh in der Regel mehr der Inhalt denn die Schokolade interessiert.

Die einzige nennenswerte Veränderung, die das Ü-Ei in all den Jahren durchlaufen hat: Bestand die Kapsel, die das Gimmick, Spielzeug, Sammlerobjekt schützt, die ersten 30 Jahre aus zwei Teilen (Unterteil und Deckel), besteht die heutige Kapsel aus einem Stück. Der Deckel ist durch einen Kunststoffsteg direkt mit dem Unterteil verbunden. 2004 wurde diese Kapsel erstmals getestet, heute ist sie Standard.

Liebhaberpreise für orangefarbene Kapseln

Sind diese Kapseln normalerweise gelb, ließ der Mutterkonzern Ferrero für eine Simpsons-Figurenkollektion die Kapseln, die dann tatsächlich auch eine Simpsons-Figur enthielten, orange färben. Für diese Kapseln zahlen Sammler bis zu fünf Euro. Ohne Inhalt!

Zur aktuellen Weihnachtssaison hat Ferrero das überraschende Schokoladenkleinod weihnachtlich verpackt. Da gibt es auf den Folien einen lächelnden Weihnachtsmann, einen freundlichen Weihnachtsteddy und einen Schneemann mit Schal, welche zum Kauf verlocken sollen.

Oh, Tannenbaumei...

Und damit das Produkt nicht ausgerechnet am Heiligen Abend im Schrank verbleibt, wurde die Silberfolie etwas verlängert: Eine kleine Öse befindet sich auf dem Kopf des Eis. Durch die lässt sich ein Faden ziehen und – aus dem Ü-Ei wird eine Tannenbaumkugel. Oder ein Tannenbaumei, je nach Sichtweise.

Wenn Sammler schon für orangefarbene – leere – Kapseln fünf Euro bezahlen, sollte der geneigte Ü-Ei-Freund die Folie vielleicht nicht von der Schokolade reißen, sondern vorsichtig von der Schokoladen pellen, achtsam plätten und zur Seite legen. Vielleicht ist sie ja auch irgendwann ein Sammlerstück, für das es dann einen Fünfer von Sammlern gibt...

 

 

Von Christian Lukas

nach oben drucken RSS-Feed