27. Januar 2014 | Produkte

Neopac setzt auf Druckbildinspektion

Hoffmann Neopac hat für seine Weißblech-Dosenproduktion in der hauseigenen Druckerei am Standort Thun/CH in ein Druckbildinspektionssystem von Vision Experts investiert. "Das Bedrucken von Blech ist für jeden Druckspezialisten eine große Herausforderung. Das Zusammenspiel zwischen der Metalloberfläche und der Farbe bringt sowohl Mensch wie Maschine an die Grenzen. Bereits ein veränderter Blickwinkel lässt jede Farbe anders erscheinen", skizziert Urs Mauerhofer, Leiter Druck und Lack, die Problematik.

Die Inspektion von Blechtafeln erfordere demnach viel Know-how und erfahrene Mitarbeiter: Konventionelle Inspektionssysteme versagen oftmals bei hochglänzenden Produkten, unregelmässigem Lauf der Tafeln und ungenauer Position. Und Blech ist teuer - ein rechtzeitiges Erkennen von Fehlern reduziert den Ausschuss und spart Kosten. Das VE 4000+ Metal Inspektionssystem wird direkt in die Drucklinie eingebaut und überprüft den Druck unmittelbar nach dem letzten Druckwerk. Über den Bildschirm bleibt der Maschinenbediener über alle Vorgänge auf dem Laufenden. Ein Alarm informiert den Maschinenführer sofort und die schlechte Tafel kann umgehend ausgeschleust und zum Teil gesondert weiterverarbeitet werden.

Produktionsfehler wie Einschlüsse, Flecken, Farbspritzer, Registerfehler, beschädigte Gummitücher und Druckerplatten werden erkannt.

Von Andreas Tietz

nach oben drucken RSS-Feed