14. April 2016 | Produkte

Vegane Verpackung

Vegane Verpackung
Vegane Verpackung
Quelle: Gründrucken

Niemand kennt die genaue Zahl der Vegetarier und Veganer in Deutschland. Schätzungen bewegen sich in einem Zahlenraum, der von 7,8 Mio. Vegetariern ausgeht und 800.000 bis 900.000 Veganern. Die Zahlen nehmen zu, der Markt wächst.

Der Verzicht auf tierische Produkte endet allerdings nicht bei Lebensmitteln. Vegane Kosmetika sind etwa ein bekanntes Thema. Aber auch - Verpackungen. Vegane Verpackungen, um genau zu sein.

„Jede Faltschachtel braucht einen Kleber, da kommt man nicht drum herum“, sagt Lutz Köhler, Geschäftsführer der gründrucken Verpackung GmbH mit Sitz in Gießen. Faltschachteln, Deckelschachteln und mehr bietet das Gießener Unternehmen an. Was sie alle gemeinsam haben: Sie sind frei von tierischen Stoffen. Stoffen, die man in seiner Branche zumeist im Kleber findet. Wird eine Verpackung vegan, wenn man einen sythetischen Kleber nimmt?

Ja. Wird sie dadurch nachhaltiger? Nein! Ein Glutinleim, also ein in Wasser löslicher, natürlicher Klebstoff, der aus tierischen Abfällen gewonnen wird, ist fürs Recycling unter Umständen nachhaltiger als ein synthetischer Klebstoff. Köhler wäre es daher auch lieber, man würde von nachhaltigen oder verantwortungsvollen Verpackungen sprechen. Das bedeutet etwa für sein Unternehmen: Die in Gießen eingesetzten Leime sind nicht nur tatsächlich frei von tierischen Inhaltsstoffen, auch die Umweltverträglichkeit der Kleber ist geprüft. Ebenso die Druckfarbe.

Was gar nicht geht

Was bei einer verantwortungsvollen Verkaufsverpackung nicht geht:

  • Packstoffmixe, die nur mit Mühe recycelbar sind;
  • Metallfolienveredelungen;
  • Zellstofffaserkarton, der keine FSC- Zertifizierung und damit keinen überprüfbaren Herkunftsnachweis hat.

Noch ist die vegane Verpackung ein Aspekt, der bei vielen Produzenten „nebenher“ läuft, wobei auch der ein oder andere Hersteller bereit ist, für eine vegane Verpackungslösung etwas mehr zu bezahlen.

Die Zielgruppe der Produkte ist sehr gut vernetzt und die Thematik einer veganen, sprich nachhaltigen Verpackung entwickelt sich zu einem In-Thema. 

Mehr dazu lesen Sie auch in der aktuellen Verpackungs-Rundschau VR 4/16.

nach oben drucken RSS-Feed