Druckverfahren im Verpackungsdruck

Verpackungsdruck: Druckverfahren

Auch die Verpackungsdruckbranche kommt um Diversifizierung und Innovationen nicht herum. Immer steigende Anforderungen an Recyclingfähigkeit, Nachhaltigkeit und Effizienz sorgen für stete Disruption. So gibt es mittlerweile mannigfaltige Möglichkeiten bei Druckverfahren:

Digitaldruck

Die im Verpackungsdruck wichtigsten Digitaldruckverfahren sind der Tintenstrahl- und der Tonerdruck. Zwar müssen für diese Verfahren keine Druckformen hergestellt werden, dennoch ist der Einsatz für große Chargen in der Regel noch nicht rentabel. Dafür bietet der Digitaldruck eine hohe Produkt-Individualisierung durch variable Druckbildverarbeitung. 

Offsetdruck

Ein indirekt über ein Gummiklischee funktionierendes Verfahren. Liefert gute Qualitäten zu niedrigen Kosten in der Druckvorstufe. Nichtsdestotrotz ist es aufgrund seiner starren Anlagenstruktur wenig formatflexibel und Farbabweichungen im Druckbild über große Auflagenstärken sind unausweichlich. Das komplexe Verfahren ist durch fortschreitende Automatisierung aber breit einsetzbar.

Flexodruck

Aufgrund der durchschnittlichen Qualität wurde dieses Druckverfahren anfangs für die simpleren Druckaufträge verwendet, hat dieses Image aber längst abgelegt. Generell kann der Flexodruck einen größeren Farbraum als der Offsetdruck liefern und das auf verschiedensten Bedruckstoffen.

Tiefdruck

Das Verfahren der Wahl für starke Auflagen in hoher Qualität (z. B. feine Schriften oder Schmuckfarben) bei gleichbleibender Farbintensität. Dennoch rückt dieses Verfahren durch den Zwang auf glatte Bedruckstoffe, hohen Energieaufwand bei der Trocknung sowie die aufwändige Druckformherstellung immer mehr in den Hintergrund. Begünstigt wird diese Entwicklung durch die Aufteilung von Großauflagen im Verpackungsdruck von Produktserien.

Siebdruck

Mit dem Schablonen-Druckverfahren können detaillierte, freistehende Grafiken abgebildet werden. Beim Druckvorgang wird die Farbe durch das Schablonensieb gepresst. Je nach Auftragsvolumen steht das Flachbett- oder Rotationssiebdruckverfahren zur Verfügung. Insbesondere für die Dekoration von Verpackungen bietet es durch gutes Deckvermögen und eine große Auswahl an Farbtönen, die schnell härten, eine hohe Druckgeschwindigkeit.

3D-Druck

Weniger ein Druck- als ein (additives) Fertigungsverfahren. Hinsichtlich Verpackungen wird der 3D-Druck zunehmend für die Prototypenerstellung eingesetzt. Durch die zunehmend steigende Anzahl an Druckmaterialien (neben Filamenten auch u.a. auch  verschiedenste Kunststoffe, Pulver und Metalle) lassen sich Kleinstauflagen oder limitierte Spezialverpackungen sprichwörtlich drucken.

Dezidierte Artikel zu den jeweiligen Verfahren sind in der rechten Spalte und "Verwandte Themen" zu finden.

News zum Thema Verpackungsdruck: Druckverfahren

20. Dezember 2018 | Wirtschaft

W&H: Premiere für Technologieveranstaltung

Technologieveranstaltung Verpackungsdruck Auf der ersten Technologieveranstaltung der W&H Academy im November haben sich 30 Kunden und Partner über aktuelle Marktentwicklungen und Möglichkeiten zur Produktionsoptimierung mehr

07. Juni 2018 | Packstoffe + Packmittel | Neuheit

Bobst Open House Competence18

Bobst Open House Competence18 Bobst zeigt in seiner Hausmesse Competence18 am Firmenhauptsitz in Mex vom 4. bis 8 Juni Neu- und Weiterentwicklungen. mehr

01. Februar 2018 | Veranstaltungen

Resümee der 75. DFTA-Fachtagung in Leipzig

Im Pentahotel Leipzig trafen sich rund 250 Branchenexperten zur DFTA-Herbst-Fachtagung, die mit ihren acht Fachvorträgen, der begleitenden Ausstellung und dem Treffen in den Arbeitskreisen eine interessante Standortbestimmung des Flexodrucks ermöglichte. mehr

26. Mai 2016 | Wirtschaft | Neuheit

Inkjet-Digital: Siegwerk steigt ein

Siegwerk wird seine Produktpalette durch neue UV-Inkjet-Druckfarben zunächst für Etiketten und später auch für Verpackung erweitern. Das Unternehmen hat seine Forschungs- und Entwicklungsressourcen entsprechend ausgebaut mehr

18. Mai 2016 | Wirtschaft | Neuheit

VR-Wissen Verpackungs- und Digitaldruck

Digital als Zauberwort - es gibt keine Druck-Berichterstattung, keine drupa-Berichterstattung ohne den Digitaldruck. So natürlich auch unser neues VR-Wissen Verpackung mehr

nach oben drucken RSS-Feed