Verpackungsmaschinen

Verpackungsmaschinen (VpMa) gehören zu den Verarbeitungsmaschinen und sind häufig das letzte Glied in der Produktverarbeitung. Sie haben die Aufgabe, das zu verpackende Gut mit dem vorgesehenen Packmittel, mehreren Packmitteln und/oder Packhilfsmitteln nach einem definierten Verfahren zu einer Packung oder Ladeeinheit zu vereinigen. Dabei bestimmt der Mechanisierungs- bzw. Automatisierungsgrad die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens.

Nach technologischen Gesichtspunkten werden VpMa folgende Hauptgruppen von Eingeteilt. Sie sind Maschinen zum Herstellen von:

  • Verbraucher-,
  • Transportpackungen,
  • Ladeeinheiten

Die weitere Präzisierung erfolgt nach Art und Anzahl der zu erfüllenden Verpackungsvorgänge. So führen Formmaschinen nur das Formen der Verpackung aus, Form-, Füll- und Verschließmaschinen aber alle drei Vorgänge. Bei der Auswahl spielen der Vorfertigungsgrad der Packmittel, der erforderliche Mechanisierungsgrad und häufig die Einordnung in den Gutherstellungsprozess eine Rolle. Hinsichtlich ihrer Arbeitsweise werden VpMa in kontinuierlich (konstante Geschwindigkeit) oder intermittierend arbeitend (schrittweiser Durchlauf) unterschieden.

Branchenprofis stellen sich vor:

Klassifizierung nach DIN

Für den europäischen Markt hat DIN EN 415-1 „Sicherheit von VpMa - Teil 1: Terminologie und Klassifikation von VpMa und zugehörigen Ausrüstungen“ (Deutsche Fassung 2014) folgende Gruppierung vorgegeben: Füllmaschinen, Verschließmaschinen, Etikettier-, Dekorier- und Codiermaschinen, Reinigungs-, Sterilisier-, Kühl- und Trocknungsmaschinen, Füll- und Verschließmaschinen, Inspektionsmaschinen, Behälter- und Komponenten-Handhabungsmaschinen, Form-, Füll- und Verschließmaschinen, Faltschachtelaufricht- und -verschließmaschinen, Kartoniermaschinen, Einschlagmaschinen, Sammelpacker, Palettierer, Depalettierer und Zusatzausrüstung, Paletteneinschlagmaschinen, Umreifungsmaschinen.

Um die Eindeutigkeit zu verbessern, hat sich über diese Norm hinaus das Hinzufügen des Packmittels (wie Schachtel-Füll- und Verschließmaschine) oder auch noch der Gutart (Schlauchbeutel-Form-, Füll- und Verschließmaschine für Bonbons) bewährt.

Verpackungsmaschinen in der Industrie 4.0

Seit Jahrzehnten geht mit zunehmender Erhöhung des Ausstoßes die Verkettung der Prozesse einher. So werden die anfangs genannten Hauptgruppen von VpMa zu Anlagen oder Linien verbunden. Solche hochproduktiven Anlagen, die bei entsprechenden Bedingungen teilweise direkt mit der Gutherstellung verknüpft werden können, sichern eine hohe Effektivität.

Diese Entwicklungsrichtung wird seit einigen Jahren von der Forschungsunion der Bundesregierung unter dem Begriff „Industrie 4.0“, einer vierten industriellen Revolution, als Zukunftsprojekt zur umfassenden Digitalisierung der Industrieproduktion auf eine neue Stufe gestellt. Vernetzte Fabriken mit austauschbaren Maschinen, unterstützt von einer neuen Internetdimension und bisher ungekannten Serviceleistungen sind die Kerninhalte des Projektes.

Mit dem Internet of Things (Internet der Dinge, IoT) und einer wachsenden Leistungsfähigkeit der Informations- und Kommunikationstechnologien wird auch die Bedeutung der Verpackungstechnik weiter steigen und in den Bereich Smart Industry integriert werden.

Weiterer Literaturhinweis

  • DIN 8743:2014-01 „Verpackungsmaschinen und Verpackungsanlagen Kennzahlen zur Charakterisierung des Betriebsverhaltens und Bedingungen für deren Ermittlung im Rahmen eines Abnahmelaufs“
  • Maschinenrichtlinie 2006/42/EG EU-Binnenmarktregeln für Maschinen und Anlagen

News zum Thema Verpackungsmaschinen

22. Februar 2019 | Verpackungstechnik

Maschinenbau – Kein versöhnlicher Abschluss

Im Dezember sank der Auftragseingang im Fachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen um real 8 % unter den Vergleichswert des Vorjahres, im Gesamtjahr 2018 lag mehr
10. August 2019 | FachPack |

Flexible Lösungen für kleine Chargen

Produktionssystem VarioSys Ging es jahrelang in der Pharmaindustrie darum, häufig gebrauchte Arzneimittel wie etwa Insulin oder Impfstoffe in mehr

29. Juli 2019 | Packstoffe + Packmittel

Digital bei Uhlmann im Aufwind

Im vergangenen Geschäftsjahr konnte die Uhlmann Group erneut ihren Umsatz steigern. Der Erfolg komme dabei nicht nur von den Verpackungsmaschinen für Arzneimittel, sondern auch von den ergänzenden mehr

24. Juli 2019 | Verpackungstechnik

Mehr Platz für nachhaltige Lösungen

Im neuen R&D Center arbeiten zwei Verpackungsmaschinen eigens für Testläufe Als Lohnhersteller im Bereich flexible Verpackungen verfügt RCP Ranstadt über mehr als 65 Jahre Erfahrung. Die Kernkompetenzen des mehr

12. Juli 2019 | Verpackungstechnik

Bosch: Packaging Technology verkauft

Übernahme-Vereinbarung zwischen CVC Capital Partners und Bosch ? vorbehaltlich kartellrechtlicher und anderer Genehmigungen Bosch plant, das Geschäft mit Verpackungsmaschinen in Waiblingen an eine neu gegründete Gesellschaft unter der Verwaltung von CVC Capital Partners zu verkaufen. Damit bleibt das Unternehmen – gemäß den mehr

08. Juli 2019 | Wirtschaft

Italiens Verpackungsmaschinen weiter im Aufwind

Laut den jüngsten Zahlen der Ucima, der Vereinigung von Italiens Verpackungsmaschinenherstellern, hat ihre Branche das Jahr 2018 mit einem Gesamtumsatz von 7,85 Milliarden Euro abgeschlossen. Das entspricht einem Plus von 9,4 % gegenüber dem Vorjahr. Die mehr

nach oben drucken RSS-Feed