06. November 2018 | Verpackungstechnik

Blasfolienanlagen mit höchster Energieeffizienz

Varex II
Bei der Varex II wurden Anlagen mit drei, fünf, sieben, neun und elf Schichten untersucht
Quelle: W&H

Einer Expertise des TÜV Süd zufolge verfügen die Blasfolienanlagen Varex II und Optimex von Windmöller & Hölscher (W&H) über die beste Technik in Sachen Energieeffizienz auf dem Markt. Nach Angaben des Maschinenbauers dürfen daher einzig seine Anlagen das Zertifikat „Energy and Media Efficiency“ der Prüforganisation führen. Das Zertifikat kann von Anwendern entsprechenden nationalen Stellen als Nachweis für Energieeffizienz vorgelegt werden.

Prozesse und Komponenten bewertet

Der TÜV Süd gilt als unabhängige Prüfstelle. Er untersuchte bei den Blasfolienanlagen sowohl Entwicklungs- und Konstruktionsprozesse als auch eingesetzte Komponenten, wie Motoren, Heizungen und Ventilatoren. Die Energiekennzahlen wurden mit anderen Anlagen auf dem Markt verglichen. Die Messgenauigkeiten der Angaben wurden in unabhängig überwachten Messungen überprüft. In die Energiebilanz der Anlage flossen dabei elektrische Energie, Druckluft sowie Energie für Prozess- und Maschinenkühlung ein.

Erstes Zertifikat 2015

Untersucht wurden bei der Varex II Anlagen mit drei, fünf, sieben, neun und elf Schichten und bei der Optimex drei und fünf Schichten. Zum ersten Mal wurden die Blasfolienanlagen des Herstellers 2015 zertifiziert. Auch für seine Druckmaschinen liegen entsprechende Zertifizierungen des Energieverbrauchs vor.

Redigiert von Christiane Lingrön

nach oben drucken RSS-Feed