14. Februar 2019 | Packstoffe + Packmittel

Ultraschallversiegelung für Babynahrung

BBC Cellpack Packaging will im Zuge der Investition in Ultraschalltechnologie die Herstellung auf recyclingfähige Monomaterialien umstellen
BBC Cellpack Packaging will im Zuge der Investition in Ultraschalltechnologie die Herstellung auf recyclingfähige Monomaterialien umstellen
Quelle: Cellpack

Der Trend geht zu Einweg-Convenience-Verpackungen: Einzeln portioniert, wiederverschließbar, hygienisch, leicht und flexibel. Die neuen Ansprüche des Marktes an die Recyclingfähigkeit der Einstoffverpackungen sind mit herkömmlichen thermischen Verfahren jedoch schwer realisierbar. Deswegen will BBC Cellpack Packaging seinen Produktionsstandort im französischen Illfurth bis Herbst 2019 um moderne Ultraschalltechnologie der Widmann GmbH nahe Stuttgart zur Herstellung wiederverschließbarer Standbeutel erweitern. Im Zuge dessen soll die Herstellung auch auf recyclingfähige Monomaterialien umgestellt werden.

Zukünftig werde das Unternehmen nach eigenen Angaben in der Lage sein, recyclingfähige Standbeutel für eine Vielzahl von Produkten – wie Babynahrung, Getränke, Kosmetika und Waschmittel – energiesparend, kostengünstig und in hoher Stückzahl herzustellen.

Je nach Anwendungsbereich fassen die Beutel Mengen von 0,1 bis zu 1 l und können mit einem kindersicheren Verschluss versehen werden. Damit sei man das erste Unternehmen im Bereich flexibler Verpackungslösungen, das den kompletten Herstellungsprozess von Standbeuteln per Ultraschall realisiert.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed