06. Februar 2019 | Verpackungstechnik

Update für Vakuummesstechnologie

Die drei Produktreihen der VacTest Vakuummesstechnologie von Busch: (von links nach rechts) VacTest Digitaltransmitter, VacTest Analogtransmitter, VacTest Mobile Messgeräte
Die drei Produktreihen der VacTest Vakuummesstechnologie: (v. l.) VacTest Digitaltransmitter, VacTest Analogtransmitter, VacTest Mobile Messgeräte
Quelle: Busch Dienste

Die Einhaltung von Drücken oder Druckverläufen in vakuumunterstützen Prozessen in der Verfahrenstechnik ist ein wichtiger Parameter bei der Gewährleistung der Effizienz und Produktqualität. Busch Vakuumpumpen und Systeme, Maulburg, hat die neue Baureihe ihrer VacTest Vakuummessgeräten vorgestellt. Diese nun modernisierten Technologien sollen Vakuummessbereiche von 1600 bis 5 · 10-10 Millibar abdecken.

Die drei mit Updates versehenen Geräte sind der High-End VacTest Digitaltransmitter mit Mikrocontroller-Architektur. Dieser bietet eine eigene  Sensorsteuerung sowie Einstellmöglichkeiten. Weiterhin der kompakte VacTest Analogtransmitter für zentralisierte Überwachungs- und Steuerungssysteme und schließlich die VacTest Mobile Messgeräte als Handheld-Lösung zur Qualitätssicherung bei Wartung und Vakuumprozessen. Diese batteriebetriebenen Messgeräte könnten im Vakuum selbst verwendet werden und böten eine USB-Schnittstelle für Export und Anzeige von Daten sowie einen Datenlogger.

Zur schnellen und effizienten Visualisierung, Analyse sowie zum Vergleich von Prozessdaten auf dem Computer oder Tablet könne der VacTest explorer eingesetzt werden, um die Leckraten zu berechnen, die Active Sensor Controller fernzusteuern, zum Vergleichen der Abpumpkurven oder zur Konfiguration sämtlicher Digitaltransmitter-Parameter.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed