14. Januar 2019 | Lebensmittel

Verschleißfest gleiten und frei konstruieren

Die neuen Plattenstreifen aus igus Hochleistungskunststoffen bieten dem Anwender jetzt noch mehr Freiheiten in der geometrischen Gestaltung seines verschleißfesten Sonderteils.
Die neuen Plattenstreifen aus Hochleistungskunststoffen bieten jetzt noch mehr Freiheiten in der geometrischen Gestaltung
Quelle: igus GmbH

Hochleistungskunststoffe sind dort gefragt, wo Schmiermittel-, Korrosions- und Wartungsfreiheit gefordert sind, wie in der in der Lebensmitteltechnik. Einige Hochleistungspolymere für unterschiedlichste Anwendungen führt der Polymerlagerhersteller igus bereits für seine Gleitlager im Sortiment. Kunden können sich mit dem Hochleitungspolymeren so individuelle Lösungen und Kleinserien selber fräsen oder in Auftrag geben.

Um dem Anwender bei der Konstruktion seiner verschleißfesten Sonderlösung jetzt noch mehr Gestaltungsfreiheiten in der Geometrie zu geben, bietet igus nun fünf seiner Werkstoffe auch als hoch abriebfeste Plattenstreifen an, darunter den FDA-konformen iglidur A500 Werkstoff.

Sonderlösungen aus dem Plattenwerkstoff bieten sich zum Beispiel in Form von Gleitschienen in der Lebensmittel-, Verpackungs- und Halbleiterindustrie an. Die Gleitplatten aus dem temperaturbeständigen Material werden bei igus in Köln in einer neu ausgebauten Produktionsstätte hergestellt. Aufgrund der hauseigenen Entwicklung und Fertigung, sollen in Zukunft noch weitere Werkstoffe als Plattenstreifen in unterschiedlichen Stärken und Längen bis zu 2 m verfügbar sein.

Redigiert von Norbert Chefredakteur, Sauermann

nach oben drucken RSS-Feed